Das Leben ist nicht nur schwarz-weiß – Kultur und Veranstaltungsreihe zu Kolonialismus und Mission

vom 30.10. – 25.11.2022

Im Mittelpunkt der Veranstaltungsreihe „Das Leben ist nicht nur schwarz-weiß“ steht die Auseinandersetzung mit Denk- und Herrschaftsstrukturen der kolonialen deutschen Vergangenheit. Die Folgen der europäischen Expansion des 19. und 20. Jahrhunderts und die damit einhergehende Leidensgeschichte der Bewohner*innen der eroberten Gebiete sind in jüngster Zeit in vielen Bereichen sichtbar geworden: in den globalen (auch kirchlichen) Beziehungen zwischen „Nord“ und „Süd“, in der weltweiten Flüchtlingsbewegung, im gesellschaftlichen Mit-, Neben- oder Gegeneinander und im Umgang mit dem kulturellen Erbe in den Museen. Selten wird jedoch ausdrücklich nach Ursachen und Gründen für eine bestimmte Wahrnehmung oder Einstellung gefragt.

Mit dem Kultur- und Veranstaltungsprojekt „Das Leben ist nicht nur schwarz-weiß“ bietet die Friedenskirche in Ludwigshafen zu einigen dieser Themenbereiche aktuelle Forschungsergebnisse, Denkanstöße und viel Raum für Begegnung und Diskurs.

Die Fotos, die Videos und die Soundarbeit von Mwangi Hutter verwandeln die Fragen um Identität und Herkunft in Kunstwerke voller Poesie, körperlicher Intensität und persönlicher Ausdruckskraft.

 

Weitere Informationen finden Sie hier: Flyer

 

 

Kooperationspartner:

Evangelische Akademie Pfalz, Landau

Missionarisch-Ökumenischer Dienst, Landau

Evangelische Arbeitsstelle Bildung und Gesellschaft

Schülerinnen und Schüler des Max-Planck-Gymnasiums, Ludwigshafen

Kindertagesstätte der Friedenskirche

 

Fotoquelle: www.kulturkirche-ludwigshafen.de

 

zurück