Florian Gärtner wird Pfarrer für Weltmission und Ökumene

Florian Gärtner

Partnerschaftsarbeit und interkulturelle Vernetzung im Blick – Nachfolger von Marianne Wagner

Speyer (lk). Florian Gärtner wird neuer Pfarrer für Weltmission und Ökumene in der Evangelischen Kirche der Pfalz. Das hat die Kirchenregierung in Speyer beschlossen.

Der 40-Jährige ist seit 2011 Referent im Missionarisch-Ökumenischen Dienst (MÖD) der Landeskirche und war zuvor Pfarrer in der Protestantischen Kirchengemeinde Herxheim bei Landau. Gärtner wird Nachfolger von Marianne Wagner, die seit 1. September als Oberkirchenrätin in Speyer tätig ist. Der in Grünstadt geborene Gärtner hat in Heidelberg, Tübingen und Port Elisabeth (Südafrika) Theologie studiert und ein Masterstudium „Management von Gesundheits- und Sozialeinrichtungen“ absolviert. Er ist verheiratet und hat drei Kinder.

Im MÖD der Evangelischen Kirche der Pfalz sind das Pfarramt für Volksmission und das Pfarramt für Weltmission und Ökumene vereint. Zum Arbeitsbereich Weltmission und Ökumene gehört die Partnerschaftsarbeit mit den Kirchen in Bolivien, Ghana, Korea und Papua. Innerhalb der Landeskirche sollen Kirchengemeinden und Gruppen für die weltweite Dimension christlichen Glaubens sensibilisiert und motiviert werden, sich gemeinsam mit anderen für Gerechtigkeit, Frieden und die Bewahrung der Schöpfung einzusetzen. Der Sitz des MÖD ist in Landau.

Quelle: www.evkirchepfalz.de,15.09.2016, Speyer

 

zurück