Herzliche Einladung zum Tagesworkshop „Tiefenökologie“ 24.11.18

Warum zerstören wir Menschen unsere Lebensgrundlagen immer weiter, obwohl wir das eigentlich gar nicht wollen? Und wie können wir diesen Teufelskreis durchbrechen und uns für einen grundlegenden Wandel einsetzen?

Die Erfahrung mit tiefenökologischer Arbeit zeigt: die Brücke zwischen Wissen und Handeln, also zwischen Kopf und Hand, ist das Herz: unsere oftmals verdrängten inneren Reaktionen auf den Zustand der Welt sind der Schlüssel, um angemessen darauf reagieren zu können.
     
Mit vielen interaktiven Übungen nach Joanna Macy reisen wir von der Dankbarkeit über die Würdigung des Schmerzes und einen Perspektivwechsel hin zu einem kraftvollen Handeln.

Der Workshop möchte Mut machen, unsere individuelle Rolle zu finden, die jeder Mensch mit seinen besonderen Talenten, Träumen und anderen Stärken in diesen Zeiten des Wandels spielen kann. Es bietet die Chance, unseren Schmerz um die Welt als Ausdruck von Verbundenheit neu zu erfahren und richtet den Fokus auf die Kräfte und Fähigkeiten, die uns zur Verfügung stehen, um äußeren und inneren Wandel zu gestalten.

09.30-10:00 Ankommen bei einer Tasse Kaffee

10:00-13:00 Interaktive Übungen mit kurzen theoretischen Inputs zur den Themen Dankbarkeit und Würdigung des Schmerzes Zwischendurch Pause

13:00 -14:00 Mittagspause

14:00-17:00 Interaktive Übungen mit kurzen theoretischen Inputs zu den Themen Perspektivwechsel und ins Handeln kommen Zwischendurch Pause

17:00-17:30 Abschluss

Referentin: Christiane Kliemann Teilnehmendenbeitrag: 20,- Euro Anmeldung: Arbeitsstelle Frieden und Umwelt, Große Himmelsgasse 3, 67346 Speyer umwelt@frieden-umwelt-pfalz.de Tel. 06232/671519 Veranstaltende: Bistum Speyer: Abteilung Weltkirche und Evang. Kirche der Pfalz: Arbeitsstelle Frieden und Umwelt, Missionarisch-Ökumenischer Dienst

 

18-11-24 Tiefenökologie Flyer Workshop Bad Dürkheim

 

zurück