Das Fort in Cape Coast: Entlang der Atlantikküste von Ghana existieren noch ca. ein Dutzend Festungen aus kolonialer Zeit, die von europäischen Mächten errichtet worden sind. Die Forts waren die Stützpunkte, von denen aus die Mächte ihre gewinnbringenden Geschäfte mit den Einheimischen machten. Portugiesen, Dänen, Franzosen, Holländer, Briten, Schweden und Brandenburger haben so an der Küste Fuß gefasst. Schließlich blieben nur noch die Briten übrig, die dann bis zur Unabhängigkeit des Landes 1957 ihre Macht ausübten.