In Ghana besteht Schulpflicht. Für Plakate wie dieses, auf dem der Schulbesuch als notwendig für ein besseres Ghana dringlich gemacht wird, besteht wohl ein Bedarf. Der Hintergrund ist vermutlich, dass insbesondere im dörflichen Umfeld es Familien gibt, die ihre Kinder aus wirtschaftlichen Gründen zu früh aus der Schule nehmen, d.h. damit auch ohne Abschluss. In den Schulen muss Schulgeld bezahlt werden und die Schüler brauchen eine Schuluniform. Als ein weiterer Grund außer der Armut wird die fehlende Qualität der Schulausbildung genannt. Die sogenannten dropouts, die frühen Schulabgänger, gibt es in vielen Ländern Afrikas, vor allem in den ländlichen Gebieten. Untersuchungen in Ghana zeigen, dass es bis zu 30% eines Jahrgangs sein können. Es sind zahlenmäßig mehr Mädchen als Jungen