Mädchen wurden hauptsächlich im Nähen, Schneidern und im Umgang mit Nähmaschinen ausgebildet. Wer nach der Ausbildung, vielleicht mit einem Kredit, eine Nähmaschine erstehen konnte, war in der Lage seinen Lebensunterhalt zu bestreiten. In den Dörfern traf man gelegentlich Frauen, die mit der Nähmaschine auf dem Kopf unterwegs waren und ihre Dienste angeboten haben.