Dort, wo es Touristen gibt, wird auf speziellen Märkten Kunsthandwerkliches zum Kauf angeboten. Mit der Herstellung der diesbezüglichen Produkte und dem Verkauf haben die Schnitzer sowie die HerstellerInnen von Textilien aller Art etc. und die Händler Arbeit und Verdienst. Die wirtschaftliche Entwicklung Ghanas ist dadurch gehemmt, dass wiederum wie vor 2004 (damals war die Hälfte der Schulden erlassen worden) ein zunehmend großer Teil der Staatseinnahmen für den Schuldendienst gegenüber den Kreditgebern aufgebracht werden muss. Auch unter der letzten Regierung stand das Land wieder vor der Überschuldung. Die seit 2011 fließenden Einnahmen des an der Westküste Ende 2010 in Betrieb genommenen Ölfeldes haben das hohe Defizit im Staatshaushalt nicht wesentlich beeinflussen können.