Die Presbyterianische Kirche von Ghana (PCG) wurde 1926 unabhängig. Unter dem Motto „Dass sie alle eins seien“ (Johannesevangelium Kap.17,1a) gibt sie mit dem abgebildeten Signe Auskunft von sich: Das weiße Kreuz auf rotem Hintergrund im Zentrum verweist auf die Basler Mission, das große weiße X Zeichen (Andreas Kreuz) und der blaue Hintergrund auf die Schottische Mission. Die grüne Palme in der Mitte des weißen Kreuzes steht für die Presbyterianische Kirche von Ghana. Nachdem im ersten Weltkrieg 1917 die deutschen Mitarbeiter der BM interniert wurden und 1918 auch die zurückgebliebenen wenigen Schweizer das Land verlassen mussten, entstand eine Lücke. In die trat auf Bitte der britischen Regierung und durch Vermittlung des Internationalen Missionsrats die schottische Mission. Heute zählt die PCG ca. 750 000 Mitglieder. Die PCG ist Mitglied im „Christian Council of Ghana“. Zu ihm gehören derzeit 29 Kirchen und zwei christliche Organisationen (Young Men’s und Young Women’s Christian Association). Das Council verantwortet eine Reihe von Programmen und Aktivitäten z.B. bezüglich der Diskriminierung von Menschen mit AIDS und des toleranten und friedlichen Zusammenlebens von Angehörigen unterschiedlicher Glaubensweisen. Zudem ist das Council ein gemeinsames Sprachrohr gegenüber der Regierung in Fragen des Gemeinwohls der Bevölkerung und des Regierungsverhaltens.