Koreanische Kreuzigung. Das Gemälde des Künstlers Kim Bong Jun versetzt das Kreuzigungsgeschehen in die Zeit der japanischen Besatzung. Japanische Soldaten und Panzer sind zu sehen. Mitleid, Verzweiflung Ohnmacht, aber auch Anklage und neuer Mut spiegeln sich auf den Gesichtern und im Verhalten der Menschen unter dem Kreuz. Der Gekreuzigte, der zu dem armen, unterdrückten Volk gehört, ist nicht alleingelassen. Er ist umgeben von Menschen, die in ihrer Kleidung als Bauern erkennbar sind. Jesus und das arme, leidende Volk bilden eine unlösbare Gemeinschaft.