Früher schon und heute leben die meisten Menschen mit beengtem Wohnraum. Zur Nacht wurden die Futons (Matratzen) für mehrere Familienglieder auf dem Boden zum Schlafen ausgelegt. Tagsüber verstaute man die Futons platzsparend auf Schränken oder Kommoden.