Besuchsdienst

Besuchsdienstlogo

Besuchsdienst

Besuchsdienste verwirklichen ein engagiertes diakonisches Handeln in der Gemeinde, aufmerksam füreinander sein, sich gegenseitig wertschätzen und, wo nötig, tatkräftig Hilfe leisten.

So bedeutet Besuchsdienst immer: hingehen zu den Menschen, sie da aufsuchen wo sie sich befinden. Auf diese Weise nimmt die Gemeinde in der Praxis des Besuchsdienstes den Sendungsauftrag, den der Herr der Kirche seiner Gemeinde gegeben hat, ernst.

Mittlerweile nehmen immer mehr Gemeinden, diesen Auftrag wahr. Sie bieten Seminarabende zum Aufbau eines Besuchsdienstes, sowie Fortbildungs-  und Betreuungsmöglichkeiten für schon bestehende Besuchsdienstgruppen an. Dabei werden die Gemeinden unterstützt und begleitet.

Mitarbeitende im Besuchsdienst machen sich auf den Weg zu den unterschiedlichsten Zielgruppen innerhalb einer Kirchengemeinde, so zum Beispiel zu kranken und alten Menschen, zu Neuzugezogenen, zu Taufeltern und Konfirmandeneltern und zu Jubilaren, um vordringlich den zu Besuchenden wahrzunehmen, evtl. Wege in die Gemeinde zu bahnen und da, wo es sich ergibt, je nach Begabung und eigener Sprachfähigkeit zum chritslichen Glauben einzuladen.

Sie sind „Botschafter an Christi statt“, wie der Apostel Paulus in 2. Kor. 5. schreibt. Dabei begegnen Besuchsdienstmitarbeiter/innen den Menschen in der Gemeinde nicht als fertige, alles wissende und überlegene Christen. Ihre eigene Unvollkommenheit, ihre Fragen, Zweifel und ihre wie auch immer gearteten Erfahrungen im Glauben und im Leben bringen sie feinfühlig und profiliert ein. Es bedarf einer großen Einfühlsamkeit, die Menschen dort abzuholen, wo sie sich mit ihren Lebens-und Glaubensfragen befinden.

Bei Studientagen vor Ort sowie Jahrestagungen landeskirchenweit wird angestrebt, die kommunikative, empathische, sowie geistliche Kompetenz der ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen zu verbessern und sie wieder neu für diese wichtige, missionarisch-diakonische Aufgabe zuzurüsten und zu motivieren.

Begleitung und Betreuung, sowie Fortbildung von Besuchsdienstgruppen ist ein bedeutendes expansives Arbeitsfeld.