Finissage, Konzerte und Begegnungen zum Ausklang

Kirche auf der Landesgartenschau Landau geht in die letzte Runde

Landau (lk/is). Mit der Finissage zur Mitmachaktion „Endstation Paradies? Koffer für die letzte Reise“, Konzerten und Begegnungen klingt das „himmelgrüne“ Programm der Kirchen auf der Landesgartenschau Landau aus.

Für die Mitmachaktion haben 20 Menschen zwischen 10 und 85 Jahren Koffer gepackt. Bevor sich alle Exponate im Foyer des Landauer Rathauses sammelten, waren seit Ausstellungsbeginn jeweils zwei Koffer im Friedhofsbeitrag auf der Landesgartenschau zu sehen. Zur Finissage am Freitag, 16. Oktober, um 18 Uhr im hinteren Rathausfoyer werden die Kofferpacker, unter ihnen auch Kirchenpräsident Christian Schad, mit den Gästen ins Gespräch kommen über ihre „Reisewege“ und Vorstellungen von Tod und Leben. Das Landauer Saxophonquartett „Sax4fun“ begleitet die Veranstaltung musikalisch. Das Konzept „Ein Koffer für die letzte Reise“ geht auf den Bestatter und Trauerbegleiter Fritz Roth aus Bergisch-Gladbach zurück. In Landau wurde die Aktion für die Kirche auf der Landesgartenschau unter der Federführung von Ludwig Burgdörfer vom Missionarisch-Ökumenischen Dienst und Susanne Burgdörfer vom Haus der Familie umgesetzt.

Am Donnerstag, 15. Oktober, um 19 Uhr lädt „himmelgrün“, die Kirche auf der Landesgartenschau, zu einem Konzert mit der Gruppe „Naschuwa“ zum Mittanzen an der Sparkassenbühne ein. Das Quartett war zu Pfingsten im ARD-Gottesdienst beteiligt, der live aus dem Kirchenpavillon übertragen wurde. Am Freitag, 16. Oktober, um 20 Uhr laden Liedermacher Fritz Baltruweit und Gartenschau-Pfarrerin Mechthild Werner gemeinsam mit der Studiogruppe Baltruweit dazu ein, „Kerzenmeer und lichte Lieder“ zu genießen. Am Samstag, 17. Oktober, um 19 Uhr kommt der A-Capella-Chor „OhrFest“ aus Neustadt in den Kirchenpavillon.

Hinweis: Die Ausstellung „Endstation Paradies? Koffer für die letzte Reise“ ist nach der Finissage noch am Mittwoch, 21. und 28. Oktober, von 14 bis 16 Uhr und am Donnerstag, 22. und 29. Oktober, von 16 bis 18 Uhr zu sehen. Unter dem Motto „himmelgrün“ bieten das Bistum Speyer und die Evangelische Kirche der Pfalz (Protestantische Landeskirche) auf der Landesgartenschau Landau bis 18. Oktober ein kirchliches und kulturelles Programm rund um den Kirchenpavillon. Verantwortlich: Pfarrerin Mechthild Werner (evangelische Projektleitung), E-Mail: werner@himmelgruen-landau.de, Telefon: 0160-8405242; Pastoralreferentin Christine Lambrich (katholische Projektleitung), E-Mail: lambrich@himmelgruen-landau.de.

Quelle: Evangelische Landeskirche der Pfalz

www.evkirchepfalz.de

06.10.2015, Landau

 

zurück