Idee #16a Zwischenbericht zum digitalen Gottesdienst – Rechtsfragen zur Musik

In der Pionierphase im März und April machten viele Gemeinden erste Erfahrungen mit digitalen Gottesdienstformen. Die Erfahrung zeigte, dass sich mit recht wenig Technik überraschend gute Ergebnisse machen ließen. Einige Gemeinden nutzten schlicht ein Smartphone für die Videoaufnahme und bearbeiteten diese später mit einer Bearbeitungs-Software.

Als erste Zwischenbilanz möchten wir euch einige Rechtsfragen beantworten und euch dann einige Tipps und Ideen zur Aufnahme und Inszenierung von digitalen Gottesdiensten geben. Es handelt sich hierbei um keinerlei Richtlinien, sondern wir hoffen, euch dadurch Hilfestellungen und Erfahrungen aus anderen Gemeinden mitgeben zu können.

Zu Rechtsfragen bezüglich der Musik:

  • der Rahmenvertrag der EKD mit der GEMA deckt lediglich die Lieder aus dem Gesangbuch und dem blauen Anhangbuch (Neue Lieder plus) ab.
  • selbst Aufnahmen mit diesen dürfen maximal eine Woche online bleiben und müssen dann wieder aus dem Netz genommen werden. (Hintergrund: Der Vertrag geht davon aus, dass ein Gottesdienst eine Veranstaltung ist, die einen Anfang und eben auch ein Ende hat.)
  • Bei CCLI gibt es seit neuestem eine CCLI-Streaming-Lizenz. Diese deckt alle bei CCLI geführten Lieder ab. (Da sind viele, wenn auch nicht alle Gesangbuchlieder dabei.):
    • Diese Streaming-Lizenz berechtigt zu der Benutzung von Liedern, die bei CCLI geführt sind. Inbegriffen sind Texte und Noten, die durch die CCLI-SongSelect-Lizenz heruntergeladen wurden.
    • Diese darf man mit eigenen Musikern aufführen und in Bild und/oder Ton aufzeichnen. Die Texte dürfen ins Video eingebettet sein (d.h. irgendwie eingeblendet – was natürlich den Aufwand bei der Erstellung des Videos erhöht).
    • Für die Veröffentlichung auf YouTube, Facebook, etc. braucht man sich dann nicht weiter um eine GEMA-Lizenz zu kümmern.
    • ACHTUNG: Falls man das Video auf der eigenen Website hostet, braucht die Gemeinde zusätzlich eine GEMA-Lizenz.
    • ABER: Man darf ohne GEMA-Lizenz den YouTube-Link auf der eigenen Homepage einbetten.
    • In diesem Fall gibt es keine zeitliche Beschränkung dafür, wie lange das dann online bleiben darf.

Hier noch einige Links aus dem Intranet:

  • Zum Urheberrecht in der Gemeinde allgemein:

https://intranet.evkirchepfalz.de/apps/recht/urheberrecht/

  • Zum Urheberrecht speziell für Streamingangebote:

https://intranet.evkirchepfalz.de/service/suche/index.php?eID=dumpFile&t=f&f=13097&token=c1224c3717a599ef8f979d056c83dda5ed2f174a

Johannes Rossell