Idee #6 Konzertgottesdienste im eigenen Wohnzimmer – zum Mitsingen und Mitbeten

Viele christliche Künstler, die in dieser Zeit eigentlich auf Tournee wären, bieten Konzerte zum Live-Streamen an.

Jetzt ist die Gelegenheit, die Weite der christlichen Musikwelt kennen zu lernen.
Und zwar beim Live-Konzert im eigenen Wohnzimmer.

Meist sitzen die Künstler alleine an Klavier oder Gitarre und leiten zum Mitsingen an und parallel läuft ein Chat, auf den die Künstler Bezug nehmen.

Gerade am Wochenende ist das Angebot so vielfältig, dass man den ganzen Tag über christliche Konzerte „besuchen“ könnte.

Eine Ausnahme: Christoph Zehendner, der zu unserem Evangelischen Gesangbuch das schöne Lied „Er hört dein Gebet“ beigesteuert hat.
Der kommt nicht am Wochenende, sondern bis auf Weiteres jeden Montagabend um 20.30 Uhr in die Wohnzimmer – mit Konzerten, Mitsingkonzerten, Lesungen usw.
Live bei Facebook und einen Tag später dann als Aufzeichnung auf seinem Youtube-Kanal.

Tipp: Einfach mal auf der Homepage der Lieblingskünsler*innen schauen, was die gerade so machen.

Meine dicke Empfehlung:

Der Live-Stream des Abakus-Verlags, mit Siegfried Fietz, der Dietrich Bonhoeffers „Von guten Mächten wunderbar geborgen“ vertonte oder seinem Sohn Oliver Fietz, der gemeinsam mit seiner Frau Irene wunderbare Lieder schreibt, die längst Kirchentaghits sind.

Immer sonntags ab 18 Uhr unter www.abk.us/live.

 

Screenshot beim Konzertgottesdienst mit Oliver Fietz am 29.03.20

Screenshot beim Konzertgottesdienst mit Oliver Fietz am 29.03.20

Nebenbei: Für viele christliche Künstler fällt jetzt die wichtigste Einnahmequelle weg. Das sind nämlich die Konzerte – viel mehr als die CD-Verkäufe oder die Downloads über die Onlinestores. Gerade jetzt hilft ihnen ein Album-Kauf – oder auch eine Spende.

Gunter Schmitt