Lade Veranstaltungen

STUBE: Von der Idee zum Projekt – Projektmanagement für Studierende aus dem Globalen Süden

Ein Kooperationsseminar von STUBE Rheinland-Pfalz/Saarland, STUBE Rheinland, STUBE Westfalen und CIM (Centrum für internationale Migration und Entwicklung).

Du hast schon länger eine Projektidee im Kopf, weißt aber nicht wie du sie umsetzen kannst? Du interessierst dich für das Thema Projektmanagement und möchtest mehr dazu erfahren und praktische Tipps erhalten? Was macht ein gutes Projekt aus, was muss ich bei der Planung beachten und welche Fehler sollte ich vermeiden? Was ist bei der Arbeit in einem internationalen und interkulturellen Team zu beachten? Wo gibt es finanzielle Unterstützungen und an wen kann ich mich bei Fragen wenden?

All das sind wichtige Fragen, die beim Wochenendseminar „Von der Idee zum Projekt- Projektmanagement für Studierende aus dem Globalen Süden“ behandelt werden.

Die Referentin Nicole Amoussou ist Beraterin und Trainerin für entwicklungspolitische Bildungsarbeit. Sie hat bereits viele Erfahrungen im Bereich internationales Projektmanagement gesammelt und begleitet migrantische und diasporische Organisationen. Sie wird nützliche Tipps geben, von ihren Erfahrungen berichten und erfolgreiche Projektbeispiele aus Deutschland, Kamerun und Benin vorstellen. Darüber hinaus wird es die Möglichkeit geben via Zoom in Dialog mit Repräsentant*innen der Projektbeispiele aus Benin, Kamerun und Deutschland zu treten.

Außerdem wird sich das Programm Migration und Diaspora (PMD) vorstellen und von seinen Angeboten für internationale Fachkräfte berichten.

Was ist PMD?

Das Programm Migration & Diaspora (PMD) unterstützt Partnerländer, die positiven Effekte von regulärer Migration und Diasporaengagement für ihre nachhaltige Entwicklung zu nutzen. Das PMD wird von der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) umgesetzt. Es ist in mehr als 20 Partnerländern weltweit aktiv.

Das PMD unterstützt Menschen mit Migrationsgeschichte bei kurz- und langfristigen Einsätzen in entwicklungsrelevanten Institutionen in ihren Herkunftsländern sowie bei Gründungen innovativer Unternehmen vor Ort. Darüber hinaus fördert das PMD Projekte von Diaspora-Organisationen, die gemeinsam mit lokalen Partnern umgesetzt werden.

Zum Seminar eingeladen sind Studierende aus dem Globalen Süden, die in Rheinland-Pfalz, dem Saarland und Nordrhein-Westfalen studieren. Das Seminar richtet sich besonders an Studierende aus Albanien, Äthiopien, Ecuador, Georgien, Ghana, Indien, Indonesien, Jordanien, Kamerun, Kenia, Kolumbien, Kosovo, Marokko, Nepal, Nigeria, Palästinensischen Gebieten, Peru, Senegal, Serbien, Tunesien, Ukraine, Vietnam. Studierende aus anderen Ländern sind auch herzlich willkommen.

Seminarverantwortlicher: Jürgen Dunst (Missionarisch-Ökumenischer Dienst)

Kosten: Übernachtung: Das Seminar beinhaltet zwei Übernachtungen im Tagungshaus. Dafür stehen Mehrbett-Zimmer zur Verfügung. Die Kosten für Übernachtung und Verpflegung werden von STUBE übernommen. Solltest du nicht vor Ort übernachten wollen, dann gib dies bitte bei deiner Anmeldung an.

Kosten: Die Teilnahme am Seminar ist kostenlos.  Die Fahrtkosten mit der Deutschen Bahn 2. Klasse im Regionalverkehr (ohne IC/ICE/EC) oder Bus werden nach Vorlage des Tickets übernommen. Bitte nutze, wenn möglich, dein Semesterticket.

Anmeldefrist: 26.11.2021

Anmeldung: https://stube-rps.de/anmeldung-zum-seminar/