Aktuelles,Newsletter Veranstaltung: Ukulele für Anfänger

Veranstaltung: Ukulele für Anfänger

02.11.2024/9.30-12.30 Uhr

Lust, ein neues Instrument zu lernen?

Vor wenigen Monaten habe ich zum ersten Mal eine Ukulele in die Hand genommen. Ich war erstaunt, wieviel Spaß dieses kleine und handliche Instrument macht, wie leicht es zu erlernen ist, wie preiswert die Anschaffung.

Besonders schöne Erfahrungen mache ich beim Singen mit Kindern – und in Gottesdiensten mit wenigen Menschen. Dort passen große und laute Instrumente weniger – für kleine und feine Formate hingegen ist die Ukulele das geeignete kirchenmusikalische Instrument.

Der zarte Klang aktiviert bei vielen angenehme Assoziationen und Erinnerungen bis hin zu Urlaubsgefühlen. Die alten Choräle bekommen durch die Ukulele einen überraschend neuen Klang. Und die Gemeinde singt wunderbar mit. Musikpädagoge Burkhard Leich erklärt das so: „Die Ukulele hat einen hochanimativen Charakter.“ Das kann ich nur bestätigen.

Auch für die persönliche stille Zeit ist die Ukulele das geeignete Instrument. In meinem Arbeitszimmer steht immer eine Ukulele griffbereit. Und wenn ich in kleinen Pausen etwas rumklimpere, ist das wie eine kleine Auszeit.
Vier bis fünf einfache Griffe reichen erst einmal, damit kann man (fast) jedes Lied begleiten. Wenn die sitzen, kommen weitere Akkorde wie von alleine.

Wir lernen an einem Samstagvormittag diese vier bis fünf Akkorde und legen die Grundlagen.
Musikalische Kenntnisse sind für unseren kleinen Ukulele-Kurs nicht erforderlich. Einzige Voraussetzung: Eine Ukulele muss am 2. November mitgebracht werden. Ebenso ein Capodaster für die Ukulele, denn nur durch die Hilfe dieses Capodasters können wir mit nur wenigen Griffen Lieder in jeder Tonlage begleiten.

Ort: Großbundenbach, die genaue Adresse wird noch bekannt gegeben

Referent: Gunter Schmitt

Anmeldeschluss: 30. September 2024

Ukulele,  Gunter Schmitt, privat